Schnelle & kostenlose Lieferung bis spät in die Nacht!

Häufig gestellte Fragen

Unten finden Sie eine Auflistung der häufig gestellten Fragen. Vielleicht finden Sie hier Antworten auf Ihre Fragen. Wenn Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht, kontaktieren Sie uns. Wir sind gerne für Sie da.

Was bedeutet Franchising?
Franchising ist ein erfolgreiches partnerschaftliches Vertriebssystem. Das heisst, ein Unternehmen (Franchisegeber) erteilt einem Firmengründer (Franchisenehmer) gegen Entgelt das Recht, sein Geschäftsmodell und seinen Markennamen zu nutzen.
Der Franchisenehmer ist rechtlich selbständig und handelt in eigener Verantwortung und auf eigene Rechnung. Im Zentrum der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen (Franchisegeber) und Geschäftsgründer (Franchisenehmer) steht die Nutzung eines Geschäftskonzepts. Dieses besteht unter anderem aus den Elementen Name, Marke, Image, System-Know-how, Organisationsstruktur und Marketingkonzept.
Als Bringr Franchisepartner führen Sie einen eigenen „Bringr.ch“ Stützpunkt als selbständiger Unternehmer. Dabei profitieren Sie von der Bekanntheit, dem bewährten Geschäftskonzept und dem Know-how von "Bringr.ch". Eine top Ausgangslage für Ihre Selbständigkeit!
Grundlage für den Erfolg jedes Franchisepartners ist die starke Identifizierung mit dem Bringr.ch Konzept. Darüber hinaus braucht es Ihre Bereitschaft, engagiert und Teamorientiert zusammenzuarbeiten.
Von unseren Franchisepartnern erwarten wir folgende Qualifikationen:
  • Unternehmerisches, kundenorientiertes Denken und Handeln
  • Leistungsbereitschaft als Verkaufs- und Führungspersönlichkeit
  • Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung und Schulung (Lernbereitschaft und -fähigkeit)
  • Erfahrung in Mitarbeiterführung
Franchisenehmer haben zwei Arten von Franchisegebühren zu entrichten: Mit der einmaligen Eintrittsgebühr, welche sich nach Region unterscheidet, erwirbt der Franchisenehmer das Recht, sich mit dem entsprechenden Geschäftskonzept selbstständig zu machen. Die sogenannten laufenden Gebühren werden nach einem im Franchisevertrag vereinbartem Prozentsatz vom Gesamtumsatz des Franchisenehmers abgezogen. Dieser liegt bei 10% des Gesamtumsatzes des Franchisenehmers.

Navigation